Die Rolle der Frau

Chang: „Von Anfang an spielten die Frauen eine wichtige Rolle in der Lehre vom Tao der Liebe. Sie waren berühmt als Tao-Meisterinnen der Liebe und als Beraterinnen des Kaisers in diesen Dingen.

Wie wir an Zitaten daraus gesehen haben, sind diese in einer reizvollen und anschaulichen Sprache gehalten. Beispielsweise wird Phallus zum Jadeschaft (yü-ching) und Vulva zur Jadepforte (yü-men). Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die alten Chinesen bestimmte Bezeichnungen nie abwertend verwendet haben, wie das heute häufig vorkommt. Ihre aufgeschlossene und unbefangene Einstellung zur Sexualität ließ es nicht zu, dass sie sexuelle Ausdrücke als schmutzige Worte empfanden.“

zurück

weiter

Workshop in Berlin – Das Tao der Liebe